1. Davos Klosters

The 2018 Award Winner!

Der Sieger der diesjährigen Skigebietsstudie heisst Davos Klosters. Letztes Jahr musste sich das Skigebiet noch mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Mit der besten mobilen Website, einer ausgezeichneten User Experience, diversen Echtzeit-Kommunikationskanälen und bemerkbaren Weiterentwicklungen konnte gepunktet werden. Die Konkurrenz wird in den nächsten zwölf Monaten nicht schlafen und Davos Klosters sollte sich dessen bewusst sein. 

  • Desktop Webseite
  • Mobile Webseite
  • Mobile App
  • User Experience
  • Fortschritt gegenüber 2017

2. Zermatt

Beste User Experience!

Der letztjährige Gewinner und diesjährige Zweite ist Zermatt. Der Hauptgrund für die zweite Platzierung ist, dass sich das Angebot weiterhin auf das Ski-Erlebnis beschränkt. Einige Teile der Customer Journey – der Beginn und das Ende – wurden vernachlässigt, wie zum Beispiel das Planen und die Anfahrt nach Zermatt. Zudem war im Vergleich zu letztem Jahr wenig Veränderung bemerkbar. Nichtdestotrotz kann Zermatt stolz sein und mit einigen Verbesserungen steht dem erneuten Tragen der Krone nichts im Wege. 

  • Desktop Site
  • Mobile Website
  • Mobile App
  • User Experience
  • Fortschritt gegenüber 2017

3. St. Moritz

Beste Desktop Website & Grösster Fortschritt!

St. Moritz ist einer der grossen Gewinner dieser Studie. Dabei beeindruckte uns St. Moritz, indem es in der Rangliste um neun Plätze vorrücken konnte. Dies ist hauptsächlich auf die neue Website und die mobile App zurückzuführen. Auch verbesserte sich St. Moritz in allen drei Kategorien, die letztes Jahr „als zu verbessern“ eingestuft worden sind: namentlich benutzerunfreundliche und nicht Kundenzentrische App und Webseiten. Es wird interessant und es wird sich zeigen, ob St. Moritz diese Position halten oder sogar nochmals verbessern kann.

  • Desktop Webseite
  • Mobile Website
  • Mobile App
  • User Experience
  • Fortschritt gegenüber 2017

4. Sölden

Positiv

  • Ansprechende lokale Karte mit vielseitigen Points of Interests (POIs)
  • Benutzerzentrierte Informations-Architektur
  • Website ist in 4 Sprachen vorhanden (Deutsch, English, Russisch und Holländisch)

Negativ

  • Es ist nicht möglich das Ticket online zu kaufen
  • Kein Live-Support möglich
  • Performance der 3D-Karte könnte auf der Desktop-Website besser sein

5. Flims Laax Falera

Positive

  • Die mobile App bietet einen Mehrwert zur Desktop-Website an (Restaurant-Reservationen, Geo-Lokalisierungen, klare Navigation)
  • Ski-Pässe und das Parkhaus-Ticket können direkt über die App erworben werden
  • Modernes Look & Feel der Website, die auch auf dem Smartphone und Tablet ansprechend wirkt

Negative

  • Die Navigationsführung für den Anwender ist nicht intuitiv und somit nicht benutzerfreundlich
  • Kein End-to-End Experience: Funktionsvielfalt ist über mehrere verschiedene Portale verteilt
  • Der mobilen App wurde deutlich mehr Priorität als der Desktop- und der mobilen Website eingeräumt

6. Samnaun

Positive

  • Intuitive Informationsarchitektur
  • Einige lokale Points of Interests (POIs) sind in der App inkludiert
  • Klare Informationen und Anfahrtspläne zu den Parkplätzen

Negative

  • Die Website ist nur auf Deutsch verfügbar
  • Zahlreiche Online-Angebote können den Kunden verwirren (samnaun.ch, samnaun-engadin.ch, bergbahnen-samnaun.ch)
  • Tickets können nicht online erworben werden
  • Kein Live-Support

7. Saas Fee

Positiv

  • Die Benutzer der App werden über Push-Nachrichten mit Breaking News – wie Pistensperrungen – informiert. 
  • Informationsarchitektur orientiert sich an Kundenbedürfnissen 
  • Gutes Angebot auf den mobilen Touchpoints  
  • Free Wi-Fi im Skigebiet (Dorf und Pisten)

Negativ

  • Keine Veränderung im Vergleich zum letzten Jahr 
  • Eingeschränkte Menüführung in der mobilen Sicht (es werden nicht alle Menüpunkte angezeigt)
  • Mehr direkter Kundenkontakt wäre wünschenswert

8. Jungfrau

Positiv

  • Im Online-Shop können nicht nur Ski-Pässe erworben werden, sondern der Besucher kann auch Skimaterial ausleihen und Parklätze mieten
  • Neben den Sprachen: Deutsch, Französisch und Englisch ist die Webseite auch auf Chinesisch verfügbar
  • Neue und mit Responsive-Design ausgestattete Website

Negativ

  • Verschachtelte Informationsarchitektur
  • Keine native App vorhanden
  • Kein Live-Support

9. St. Anton am Arlberg

Positiv

  • Der Home-Screen der App deckt viele typische Nutzerbedürfnisse ab
  • Der App-Anwender kann den Ski-Tag aufzeichnen
  • Auch wenn Live-Support nicht angeboten wird, reagiert das Contact-Center-Team auf Anfragen im Vergleich zu allen anderen Skigebieten der Studie am schnellsten

Negativ

  • Skipässe können nicht online erworben werden
  • Kein Live Support
  • Die Website könnte optimiert werden, um den Anwender bei der schnellen Informationssuche zu unterstützen.

10. Arosa / Lenzerheide

Positiv

  • Arosa / Lenzerheide ist das einzige zusammengelegte Skigebiet, welches dem Besucher erlaubt die Tickets online zu kaufen 
  • In der App ist eine sehr gute IT-Lösung vorhanden, um einen freien Parkplatz zu finden
  • Einfache Bedingung der App, um SOS-Funktion auszulösen

Negativ

  • Desktop-Website ist verschlachtelt und enthält wenig Informationen
  • Kein Live-Support
  • Es stehen keine Points of Interests (POIs) für die Ortschaften zur Verfügung

11. Portes du Soleil

Positiv

  • Die Benutzer der App können aus einer grossen Themen-Bandbreite auswählen, um dann zu diesen Themen Push-Nachrichten bekommen 
  • Die mobile App beinhaltet eine der wenigen einfach benutzbaren Karten für mobile Geräte
  • Die Website mit Web-Kameras ist gut gemacht und bietet sogar eine Bilder-Historie an

 

Negativ

  • Ski-Pässe können nur auf den jeweiligen, einzelnen lokalen Websiten der 12 dazugehörigen Skigebieten erworben werden
  • Die interaktive Karte auf der mobilen Website ist praktisch unbrauchbar, obwohl die gleiche Funktionalität sehr gut auf der mobile App funktioniert. 
  • Die mobile App startet mit einem Werbe-Splash-Screen, der dem Benutzer keinen Mehrwert bietet.

12. Gstaad Mountain Rides

Positiv

  • Support via Live-Chat is sehr schnell und effizient (die Anfragen werden innerhalb von 30 Sekunden beantwortet)
  • Über den Online-Shop können Ski-Pässe online erworben werden und man kann diese anschliessend direkt auf den SwissPass laden
  • Die Website ist in drei Sprachen verfügbar 

 

Negativ

  • Es gibt keine mobile App – Gstaad vernachlässigt diesen Touchpoint vollständig 
  • Die Points of Interest (POI) für die Ortschaft sind nur in einem PDF verfügbar

13. Adelboden

Positiv

  • Es ist möglich die Ski-Pässe online zu erwerben
  • Die Ski-Pisten-Karte ist einfach zu bedienen 
  • Verschiedene Sprachen sind zur Auswahl vorhanden

Negativ

  • In den letzten 12 Monaten erfolgte nur eine kleine Veränderung
  • Es gibt keine App
  • Die Trennung zu den anderen Teilgebieten ist deutlich

14. 4 Vallées

Positiv

  • Ski-Pässe können online erworben werden
  • Die Website ist in drei Sprachen verfügbar

Negativ

  • Die vier einzelnen Skigebiete von “4 Vallées“ habe je eine eigene Website welche keine durchgängige Customer Experience bietet
  • Die Website verfügt nicht über Responsive-Design und ist auf Smartphones nur schwer zu bedienen
  • 4 Vallées bietet keine Mobile-App an
  • Es erfolgte seit dem letzten Jahr keine Weiterentwicklung

Wie die Skigebiete analysiert wurden?

Mehr erfahren
Share This